+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

5. Weinwoche im Rheinauhafen Köln

Geschrieben von Petra Schulten auf August 11, 2017
| 0

Auch im Jahr 2017 findet in Köln wieder eine Weinwoche statt,  und zwar vom 11. bis 20. August. Direkt am Rhein, in der trendigen Umgebung des Rheinauhafens, im Schatten der Kranhäuser, haben Winzer aus sieben deutschen Weinanbaugebieten ihre Stände aufgebaut. Hier kann man nach Herzenslust probieren und wer Hunger bekommt, findet auch passende Kleinigkeiten zum Essen, wie beispielsweise Brezel mit und ohne Belag, feinen Flammlachs, herzhafte Bratwürste, knusprige Flammkuchen und bodenständige Schmalzbrote.

Wer lieber etwas gediegener speist, hat es nicht weit zu einigen guten Restaurants, wie etwa dem türkischen Restaurant Bona’me, dem mediterranen Restaurant Limani oder dem Joseph’s mit seinen hochklassigen Kreationen.

Mosel

Sechs Weinanbaubetriebe von der Mosel sind bei der Weinwoche im Rheinauhafen vertreten. In diesem traditionellen Weingebiet befinden sich die Güter oft schon seit Generationen in der selben Familie, z. B. das Weingut Thielen-Feilen, bei dem mittlerweile der Urenkel des Gründers in den Betrieb eingestiegen ist. Besonders stolz ist man hier auf alte Reben, im Durchschnitt 40 Jahre alt, aus denen man Wein von außergewöhnlicher Qualität produziert.

Rheinhessen

Auch aus Rheinhessen sind sechs Güter hier in Köln mit dabei. Rheinhessen ist mit über 26.000 Hektar das größte Weinbaugebiet Deutschlands. Über 6.000 Winzer produzieren hier Wein. Von 136 Gemeinden der Region betreiben lediglich fünf keinen Weinbau! Kein Wunder, dass auch viele Preisträger unter den Winzern sind, so erhielt beispielsweise das Weingut Emrich den 1. Platz beim AWC Vienna für ihre  2015 er Chardonnay Spätlese feinherb.

Nahe

Das Weinbaugebiet Nahe ist erst seit 1971 ein eigenständiges Anbaugebiet. Obwohl es vergleichsweise klein ist, hat es eine große Vielfalt an Böden vorzuweisen. Mehr als ein Viertel der hier produzierten Weine sind Rieslinge. In Köln sind vier Winzer mit ihren Weinen dabei, darunter die beiden Weingüter, die unter einem Namen firmieren:  Eckes & Eckes. Während Anja Eckes ihr Weingut ökologisch betreibt und vollständig auf den Einsatz von Herbiziden, Kunstdünger und chemischen Pflanzenschutzmittel verzichtet, hat Wolfgang Eckes seinen Betrieb zwar nicht so zertifizieren lassen, benutzt aber ebenfalls Traubenreste und Hefe als organischen Dünger und verwendet nur natürliche Mittel beim Ausbau und Abfüllen des Weines. Gemeinsam werden die Weine vermarktet.

Rheingau

Im Rheinauhafen haben fünf Winzer aus dem Rheingau Ihren Stand aufgebaut. Das kleine Anbaugebiet hat sich auf den Riesling spezialisiert – knapp 80 % der Weine stammen von dieser Rebsorte. Auffällig ist die Restauration des Weinguts der Stadt Frankfurt. Seit dem Jahr 1803 besitzt die Stadt dieses Weingut und hat es bis ins Jahr 1994 selbst bewirtschaftet. Heute wird es verpachtet.

Ahr, Pfalz und Württemberg

Aus den Gebieten Ahr, Pfalz und Württemberg sind bei der Weinwoche im Rheinauhafen nur jeweils ein oder zwei Firmen vertreten. Dabei ist z. B. Württemberg ein großes Anbaugebiet, das für seine Rotweine bekannt ist, während viele der oben genannten Gebiete eher Weißweine erzeugen. Vielleicht fühlte sich die Weinkellerei Kölle wegen ihres Namens inspiriert, als einziger Weinbauer aus ihrer Region in den Rheinauhafen zu kommen. Heinz Kölle bietet neben etlichen Weinen auch Perlweine, Sekte und sogar einen Quitten-Sekt an.

Viel Spaß bei der Weinwoche in Köln!

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: