+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

Bestellerprinzip als BestSellerprinzip

BestSELLERprinzip = Bestellerprinzip für Fortgeschrittene: Sie möchten doch sicherlich die Kontrolle haben und sicherstellen, dass ein Makler in erster Linie für Sie arbeitet?

BESTELLERPRINZIP - Vom Bestellerprinzip zum BESTSELLERPRINZIP

Den Gipfel erklimmen. Immobilienwerte realisieren.

Käuferprovision eingerechnet – ein Nachteil für den Käufer?

Wie ein Verkäufer mehr Kontrolle hat, mehr Geld erzielt und trotzdem den Käufer fair behandelt

Vorneweg eine Anmerkung: Unabhängig davon, welches Provisionsmodell ein Makler verfolgt; Wichtig für Käufer und Verkäufer ist eine vernünftige Dienstleistung. Eine Dienstleistung, bei der vollständige Informationen für die Finanzierung aufbereitet werden und man alle am Kauf beteiligten mit dem nötigen Respekt behandelt. Dazu gehört es auch, Negativpunkte offen zu kommunizieren. Übrigens nicht zum Nachteil des Verkäufers. Schließlich verhindert man Rückabwicklungen und der Käufer weiß, was er unter Berücksichtigung möglicher handwerklicher Maßnahmen ausgeben kann.

Rufen Sie uns gerne unter der 0221-99 51 99 01 für eine unverbindliche Beratung an.

Wie viel kann und will ein Käufer für eine Immobilie ausgeben?

Wollen, so wenig wie nötig und können, so viel wie das Eigenkapital und die Finanzierung ermöglichen.

Bei den meisten Immobilienverkaufsfällen wird eine Finanzierung benötigt. Neben dem Eigenkapital, welches für die Nebenkosten benötigt wird (Grunderwerbsteuer, Notarkosten und ggf. Käuferprovision), fliest weiteres Eigenkapital in den Kaufpreis ein.

Je mehr hierfür zur Verfügung steht, desto höher der mögliche Kreditrahmen und desto niedriger die Zinsen, die ein Käufer zahlt.

Kann Umsonst kostenlos sein? // Kann “kostenlos” umsonst sein?

Wenn Ihnen jemand anbietet, kostenlos für Sie zu arbeiten, dann fragen Sie sich bitte, ob es wirklich kostenlos ist oder Sie dies kosten nur indirekt bezahlen.

Rheingold Immobilien hat schon vor einigen Jahren umgestellt und lässt sich nur vom Verkäufer bezahlen. Käufer, die sich Anfangs freuen, dass es kostenlos für Sie angeboten wird, erfahren ehrlicherweise, dass die Käuferprovision eingerechnet wurde. Egal wer letztendlich die Provision bezahlt, ohne kann kein Maklerunternehmen wirtschaftlich arbeiten und eine gute Dienstleistung bringen.

BEST(S)ELLERPRINZIP - Vom Bestellerprinzip zum BESTSELLERPRINZIP

Käuferprovision eingerechnet – warum profitiert der Verkäufer?

Kostenlos für den Verkäufer?

Wem ist ein Makler verpflichtet, wenn er kostenlos für den Verkäufer arbeitet und die Provision „nur“ (siehe oben) vom Käufer nimmt? Dem Käufer oder dem Verkäufer? Besteht hier nicht ein Interessenskonflikt?

Vorteile vom Bestellerprinzip

Sie suchen den Makler aus!

Sie wissen, welche Leistung Sie haben wollen und Sie können abschätzen, ob Ihnen diese Dienstleistung die erhobene Gesamt­provision wert ist.

Macht es da nicht Sinn, dass Sie den Makler im Erfolgsfall bezahlen und nicht der Käufer?

Zusatznutzen bei der Finanzierung

Ist es nicht schön, dass Sie dies im Bewusstsein tun können, dass der Käufer zumeist einen größeren finanziellen Spielraum erhält? Entscheidend ist wie gut ein Makler arbeitet.

Geht er die Extrameile für Sie, die sich auf dem Konto auszahlt? Stimmen Sie mit dem Makler die von Ihnen gewünschte Strategie ab.

Es ist Ihr Geld.

P.S.: Die Provision ist zudem steuerlich abzugsfähig.

Aus der Praxis: Kann man die Käuferprovision rausrechnen und separat bezahlen?

Es gibt Möglichkeiten bei Zustimmung aller am Kauf Beteiligten dies zu tun. Hintergrund ist die Senkung der Erwerbsnebenkosten. Dieses Jahr hatten wir 2 Wünsche dieser Art. Beide Käufer haben nach Rücksprache mit der finanzierenden Bank davon Abstand genommen.

Die Begründung: Schlechtere Zinsen. Man sieht: Das Bestellerprinzip hilft Käufern bei der Finanzierung ihrer Wunschimmobilie!

Immobilienpreise - Bestsellerprinzip

Provisionshöhe und Vertragsdauer sind in Deutschland frei verhandelbar

In Nordrhein Westfalen ist eine Teilung der Maklercourtage von jeweils 3,57% für beide Seiten üblich. Je nach Dienstleistungsumfang oder bei hochwertigen Objekten kann davon abgewichen werden. Wenn Sie mit dem Makler sprechen, was er für Sie tut, können Sie sicherlich abschätzen, ob dieser für Sie die Extrameile geht oder im Extremfall aufs Glück setzt. Aufwand und Ertrag sollten in einem guten Verhältnis stehen. Stellen Sie sich einfach die Frage, ob der Makler bei dem, was Sie ihm bezahlen, eine vernünftige Dienstleistung erbringen kann oder nur sein eigenes Gehalt abgedeckt ist.

Rufen Sie uns gerne unter der 0221-99 51 99 01 für eine unverbindliche Beratung an.

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: