+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

Das japanische Kulturinstitut in Köln

Geschrieben von Petra Schulten auf April 12, 2018
| 0

Am Aachener Weiher liegen zwei Institutionen, die dem Kölner die asiatische Lebensweise näher bringen. Die eine dürfte sehr bekannt sein, nämlich das Museum für Ostasiatische Kunst. Direkt daneben befindet sich das japanische Kulturinstitut, das im Vergleich ein Schattendasein fristet, obwohl es als deutsche Vertretung der Japan Foundation für ganz Deutschland zuständig ist.

Ziel des Kulturinstitutes ist es, den Deutschen die japanische Kultur vorzustellen und Forschung und Austausch zu vermitteln. Es arbeitet auch eng mit Hochschulen zusammen, indem es beispielsweise Stipendien und andere Unterstützungsprogramme vermittelt.

Aber auch wer nicht wissenschaftlich arbeiten möchte, ist willkommen. Beispielsweise verfügt die Bibliothek über 24.000 Bücher sowie über Zeitschriften, audiovisuelle Medien und Musiknoten – in deutscher, englischer und japanischer Sprache. Mit einem Ausweis kann jedermann hier umsonst Mitglied werden.

Weiterhin finden im Kulturinstitut verschiedene Ausstellungen statt, zur Zeit “Another Place” der Künstler Anna Bart und Nana Hirose & Kazuma Nagatani. Objekte aus dem Alltag werden in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Bei Anna Bart geschieht das in Form von Ölgemälden auf glatten Materialien, die Alltagsgegenstände und leere Räume zeigen, bei Nana Hirose und Kazuma Nagatani z. B. in Form von Miniaturhäusern oder verfremdeten Keramikabgüssen von Alltagsgegenständen.

Weiterhin finden regelmäßig kostenlose Filmabende statt; bis Ende Mai werden z. B. namhafte Anime-Filme gezeigt, etwa Die Tragödie der Belladonna, Night on the Galactic Railroad, Die Geschichte von Prinz Genji, Perfect Blue oder der Klassiker Tokyo Godfathers. Konzerte bzw. Theateraufführungen, Lesungen und Vorträge runden das Programm ab.

Das japanische Kulturinstitut bietet außerdem etliche Sprachkurse an. Kleine Einführungskurse über unterschiedliche Themen, z. B. die Vorstellung der eigenen Hobbies oder das Essen sind das eine Angebot, richtige umfassende Sprachkurse von 30 bis 60 Stunden das andere. Fortbildungskurse für Lehrer und diverse Spezialkurse stehen ebenfalls auf dem Programm, genau wie der Sprachtest Japanese Language Proficiency Test.

Auf der Website wird außerdem auf interessante Veranstaltungen hingewiesen, wie den deutsch-japanischen Youth Summit im August und September 2018 oder den 12th Japan International Manga Award, für den man sich bis zum 15. Juni 2018 bewerben kann.

Wer sich also für die japanische Kultur interessiert, sollte hier einmal vorbeischauen!

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: