+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

Expertentipp 58 Jetzt verkaufen?

Geschrieben von Kadir Ajra auf März 14, 2017
| 0

Immobilienblase oder weiteres Wachstum? Fragen Sie einen Spezialisten für Ihre Wohngegend. Lokale Spezialisten kennen den Markt, die bisherigen Entwicklungen bezogen auf Lage, Immobilienart sowie Nachfrage und beraten Sie gerne für Ihre Entscheidungsfindung.

Sowohl als Makler wie auch als Sachverständiger werde ich derzeit immer wieder gefragt, ob im Moment der richtige Zeitpunkt für einen Verkauf ist. Ob aus einem Erbfall, bei einem altersbedingten Auszug aus dem Eigenheim oder aus einem anderen Grund, derzeit haben viele Eigentümer Bedenken zu verkaufen, da sie zum Beispiel nicht wissen, was sie mit dem Verkaufserlös machen sollen.

Gleichzeitig freuen sich angesichts der hohen Nachfrage teilweise aber auch diejenigen, die bereits Eigentümer einer Immobilie sind. Sogar die, die ihr Haus oder Ihre Wohnung selbst bewohnen, stellen sich vereinzelt die Frage, ob sie es nicht verkaufen sollten, um sich den mutmaßlichen Wertzuwachs zu sichern. Aber lohnt sich solch ein renditegetriebener Verkauf? Oder lohnt sich derzeit überhaupt ein Verkauf?

Auf den ersten Blick ist der Zeitpunkt für den Hausverkauf gut. Bisher sind

Immobilien gerade in begehrten Lagen wie zum Beispiel in Großstädten

wie München, Hamburg oder Frankfurt so teuer wie lange nicht mehr. Auch wenn Köln mit den Steigerungsraten dieser Top Städte nicht ganz mithalten kann, so sind auch hier in den letzten Jahren zweistellige prozentuelle Steigerungen von Verkaufspreisen keine Seltenheit gewesen.

Gerade aufgrund der bisher gestiegenen Preise wird immer wieder über eine Blase auf dem Immobilienmarkt diskutiert. Immobilienbesitzer, die mit einem Verkauf liebäugeln, fragen sich bereits, ob die Kaufpreise für Häuser und Wohnungen bald stark nachlassen werden. Immobilienmarktexperten geben hierzu allerdings Entwarnung. Die realen Preisanstiege sind immer noch deutlich niedriger, als sie es in anderen Ländern vor dem Platzen einer Blase waren. Stattdessen ist zu erwarten, dass es für die Immobilienpreise in Ballungsgebieten von Deutschland sogar noch weiter leicht nach oben gehen dürfte. Grund sind weiterhin günstige Zinsen bei gleichzeitig soliden Einkommen. Zudem gelten entsprechende Lagen und Immobilienarten in Deutschland in Expertenkreisen weiterhin als solide Anlage für Investitionen.

Wir haben hier einen stabilen Markt, dessen Preisniveau aber ganz deutlich von der Lage, der Immobilienart, dem – auch energetischen – Zustand und der sogenannten Drittverwendungsfähigkeit abhängt. Wer sucht zum Beispiel schon ein altes Haus in der Eifel mit einem seit Jahren leer stehendem Ladengeschäft im Erdgeschoss? Und wie groß wird im Vergleich die Nachfrage nach einem gepflegten Einfamilienhaus in guter Lage von Köln-Sülz sein? An diesen beiden regionalen Beispielen können Sie sich die Situation der zukünftigen Preisentwicklung bei uns vor Ort selbst verdeutlichen: Je weiter aus der Stadt raus, desto problematischer die Immobilie, desto eher fällt der Preis. Das Haus in der guten städtischen Lage wird weiterhin solide seinen Wert halten, auch wenn zukünftige Preissteigerungen geringer ausfallen als in den letzten paar Jahren.

Somit profitieren von der Aussicht auf weiterhin möglichst steigende Preise längst nicht alle Immobilieneigentümer. Wer abseits konzentrierter Infrastruktur wohnt, hat inzwischen oft schlechte Karten. Und dies wird sich vermutlich auch nicht mehr ändern. Entsprechend oft klafft zwischen Hoffnung und Wirklichkeit von Hausverkäufern eine große Lücke. Wer auf dem Land abseits von Städten und Infrastruktur wohnt, muss sich teilweise sehr bemühen, um eine Enttäuschung bei einem Verkauf zu vermeiden. Insbesondere Zeit spielt dann eine wichtige Rolle, und das teilweise auch schon in relativ stadtnahen heimischen Gebieten.

 

Somit lässt sich abschließend zusammenfassen, dass es eigentlich nie den richtigen Zeitpunkt für einen Verkauf gibt, wenn die Lage stimmt – denn nur diese sichert die Werthaltigkeit. Stimmt die Lage und das Umfeld, um es salopp zu formulieren, können Sie jetzt oder auch erst später verkaufen. Stimmt die Lage nicht oder gibt es größere Haken, sollten Sie besser jetzt verkaufen, denn noch sind die erzielbaren Kaufpreise sehr gut. Steigt das Angebot wieder werden insbesondere die Immobilien darunter leiden, die Nachteile haben (z.B. Geräuschemissionen) oder eine ungünstige Lage vorweisen.

Wir kennen den Markt, die bisherigen Entwicklungen bezogen auf Lage, Immobilienart, sowie Nachfrage und beraten Sie gerne für Ihre Entscheidungsfindung. Wenn Sie eine Beratung wünschen, rufen Sie uns einfach an: 0221-99 51 99 01

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: