+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

Kölner Golfclub – eine besondere Anlage in Köln Widdersdorf

Geschrieben von Petra Schulten auf Juli 14, 2017
| 0

Mit dem neuen Stadtviertel in Köln-Widdersdorf-Süd – hier wurden zwischen 2007 und 2015 etwa 1.500 Wohneinheiten gebaut – kam auch ein Golfplatz in den Kölner Westen.  Er liegt wie ein Puffer zwischen der Autobahn A1 und dem Wohngebiet. Ein großer begrünter Wall und ausgezeichnete Schallschutzwände sorgen dafür, dass vom Autolärm wenig zu hören ist und die Bewohner im Osten Widdersdorfs schauen immer ins Grüne.

Dem Betreiber des Platzes war es wichtig, dass der Kölner Golfclub nicht nur eine sterile Rasenfläche für die Sportler bietet, sondern auch der Natur zurück gibt, was man sich an Fläche von ihr genommen hat. Deswegen führen schöne Wege an der Anlage entlang und teilweise auch hindurch. Sie sind auf beiden Seiten von breiten Grünstreifen gesäumt. Auf diesen wachsen Bäume, Büsche und viele Wildblumen, die als Lebensraum für verschiedenste Tierarten dienen. Auch Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse wurden aufgestellt sowie Insektenhotels und diverse Stein- und Altholzhaufen. Bei der Platzpflege wird komplett auf Chemie verzichtet, es werden nur natürliche Bodenhilfsstoffe und Mikroorganismen verwendet. Die vielen Gewässer und ihre Bepflanzung sind von verschiedenen Wasservögeln besiedelt. Nicht nur für die Golfer dürfte das Gelände attraktiv sein, auch als Bewohner oder Spaziergänger schaut man gern hin.

Was hat der Kölner Golfclub zu bieten? Zwei große Golfplätze haben genug Raum für alle Sportler. Der Club ist besonders stolz auf sein flexibles Konzept. Egal, ob man in den Golf-Sport hineinschnuppern will oder als passionierter Spieler viele Stunden pro Woche auf dem Course verbringt, es gibt für jeden eine angemessene Variante. Wer in der Woche nur rasch 9 Löcher auf dem Links Course spielen möchte, bezahlt beispielsweise einmalig 22,50 €.  Ein Schnupperkurs mit mehreren Personen kostet 19 €. Auch eine Mitgliedschaft ist bereits ab 29 € im Monat möglich. Wer beide Plätze nutzen möchte und sich nicht auf bestimmte Tage in der Woche beschränkt, kann eine Mitgliedschaft für derzeit 168 € erwerben. (Stand: Juli 2017, alle Angaben ohne Gewähr)

Nach dem Sport hat man Hunger, und natürlich gibt es im Clubhaus auch ein Restaurant, das Köln11, das in drei Bereich gegliedert ist. Die Zutaten kommen in jedem Fall aus der Region und sind in Bio-Qualität. Ein Konditormeister stellt jeden Tag frische Leckereien her, und die immer beliebter werdende Teatime-Zeremonie wird ebenfalls angeboten. Wer jetzt Hunger bekommt, aber kein Interesse am Golf hat: Auch nicht-Sportler sind herzlich willkommen.

Und schließlich: Wer Golfer-Freunde aus anderen Städten einlädt, kann sie gleich im clubeigenen Hotel direkt auf dem Golfplatz unterbringen.

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: