+49 221 - 99 51 99 01  
Ihre Suchergebnisse

Lindenthaler Tierpark – Ein wunderbarer Ort für Kinder und Tierfreunde

Geschrieben von Petra Schulten auf Juli 31, 2017
| 0

Gut zu erreichen liegt der Lindenthaler Tierpark im Westen Kölns zwischen Braunsfeld und Lindenthal im Stadtwald. Über 250 Tiere leben hier und einige dürfen frei im Gelände herumlaufen, vor allem das Damwild und die Soayschafe. Außerdem werden etliche andere Schafarten gehalten sowie Ziegen, Hochlandrinder, Esel und verschiedene Vögel.

Kinder lieben die Anlage und das unmittelbare Zusammentreffen mit den Tieren. Für 50 Cent können Futterpakete gekauft und die Vierbeiner damit verköstigt werden. Da sollte man seinem kleineren Kind zur Seite stehen, denn manches Schaf kann ganz schön rabiat werden! Und obwohl das Damwild eher zart ist, sind gerade die Herren mit ihrem oft beachtlichen Geweih imponierend anzuschauen.

Für ältere Kinder und Erwachsene ist die Vielfalt der Schaf- und Ziegenarten überraschend. Das Zackelschaf mit seinen langen gedrehten Hörnern sieht ganz anders aus als das Soayschaf mit seinen kürzeren gebogenen Hörnern und der bräunlichen Färbung. Aber bei beiden handelt es sich um frühe Formen des Hausschafes.

Eindrucksvoll sind die mächtigen Hochlandrinder mit ihrem zotteligen Fell, das sie vor harten Wintern schützt. Aber auch die Vögel sollen nicht unerwähnt bleiben. Nilgänse haben die Anlage zu ihrer Heimat gemacht, weiterhin werden Pfaue gezeigt, Brahma-Hühner mit ihren dicht gefiederten Beinen, zierliche Perlhühner, schwarze Trauerschwäne, bunte Pfauen und Puten mit Fleischlappen am Hals, die sie während der Balz aufblasen können.

Das Highlight für viele Besucher ist der Frühling und Frühsommer, wenn viele der Tiere ihre Kinder zur Welt gebracht haben. Die puscheligen Soayschaf-Lämmer sind einfach zu hübsch anzusehen, gerade wenn die Böckchen schon etwas älter sind und spielerisch anfangen, miteinander zu kämpfen. Auch die jungen Esel, Damhirsch-Kälber und Zicklein sind ganz entzückend. Mit Kindern kommt man am besten das ganze Jahr über immer wieder, dann kann man den Tieren beim Aufwachsen zusehen.

Der Eintritt in den Lindenthaler Tierpark ist kostenlos. Seit die Stadt Köln nicht mehr genug Geld für den Erhalt der Anlage hat, kümmert sich ein Förderverein um die Finanzierung. Natürlich sind neue Mitglieder mehr als willkommen, denn die Instandhaltung der Toiletten, Gehege, Ställe und die Optimierung der Tierbestände kosten immer wieder Geld.

Wer mit seinen Kindern den Ausflug verlängern möchte, kann in wenigen Minuten einen sehr schönen Spielplatz erreichen, der zwischen Kitschburger Straße und dem nördlichen Ausgang des Tierparks liegt, direkt an dem kleinen Kanal, der den Kahnweiher mit einem kleineren Teich weiter nördlich im Stadtwald verbindet.

Das Gelände ist am besten mit den Linien 7 und 13 über die Haltestelle Wüllnerstraße zu erreichen oder (noch etwas näher) mit der Linie 7 oder 136 über die Haltestelle Brahmsstraße.

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: