+49 221 - 99 51 99 01  
Your search results

Onlinebewertung

Hier können Sie Ihre Immobilie direkt online bewerten.

Preisdifferenzen bis zu 40% sind bei Onlinebewertungen durchaus möglich. Vor dem Verkauf empfehlen wir daher die Preisfindung nach Besichtigung Ihrer Immobilie durch einen Sachverständigen noch einmal zu überprüfen.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu den verschiedenen Onlinebewertungstools.

© Fotolia.com - Robert Kneschke
© Fotolia.com - Robert Kneschke

Vor- und Nachteile der Onlinebewertung

Sachverständigengutachten kosten viel Geld, da kann man wenig machen. Umso mehr locken „günstige“ Onlinebewertungen.

Jede Immobilie ist ein Unikat – weiß das die Eingabemaske bei Onlinebewertungen?

Mikrolage, Zuschnitt, Ausblick, Energiewerte, Nachbarschaft sind nur einige Punkte, die den späteren Preis mitbestimmen. Stuft man die Bausubstanz richtig ein? Wer schätzt die Immobilie, wo vier Zimmer bereits modernisiert sind, aber in den anderen Bereichen noch umfassende Maßnahmen anstehen, richtig ein?

Wie werden örtliche Faktoren berücksichtigt? Auf Mikrolage? Kennt der Onlinerechner die Mikrolagen und weiß, welche Immobilien als Vergleichsobjekte passen? Ist es die Immobilie mit dem Güterzug durchs Wohnzimmer oder eher die in der ruhigen Sackgasse? Haben Sie eine schöne Aussicht z.B. auf den Rhein oder dem Kölner Dom oder guckt man nur auf Hauswände? Ist der Grundriss zeitgemäß oder kann so abgeändert werden?

Wie objektiv ist die Eingabe der Daten? Die Eingabemöglichkeiten von Onlineportalen sind beschränkt. Schätzt man die Situation richtig ein oder hat man die Verkäufer- oder Käuferbrille auf? Als Verkäufer denkt man häufig an die Arbeit, die mit der Immobilie verbunden war.

Gerne übersieht man Mängel, an die man sich gewöhnt hat, und neigt dazu, Dinge schöner zu sehen oder die Wohnfläche etwas großzügiger abzuschätzen. Ein Kaufinteressent sieht es häufig genau umgekehrt. Wenn aus einer Mücke ein Elefant wird oder aus der Scheune ein Schloss, kann der Preis entsprechend stark schwanken.

Auf welchen Daten basiert der Onlinerechner? Angebotsdaten oder Kaufpreise? Wie unterschiedlich einige Kaufpreise zu bewerten sind, haben wir oben dargestellt. Inwieweit die hinzugezogenen Vergleichspreise wirklich auf Ihre Immobilie zutreffen, ist daher völlig offen.

Ein Sachverständigenkollege hat einmal die Bewertung von drei führenden Immobilienportalen gegenübergestellt. Die Preisdifferenz betrug schon bei zwei Portalen 16%.

Signifikant: Während bei einem Anbieter Altbauten höher bewertet wurden als Neubauten, war dies bei einem anderen Anbieter genau umgekehrt. Die Abweichungen vom Marktwert können dabei sowohl nach oben als auch nach unten vorliegen!

Verteufeln sollte man die Onlinebewertung aber nicht. Diese eignen sich insbesondere bei den ersten Überlegungen zum Verkauf aus unserer Sicht hervorragend als als erster grober Indikator.

Aus diesem Grund haben wir in Zusammenarbeit mit IWA auch ein Onlinebewertungstool eingebunden, anhand dessen Sie eine erste Bewertung Ihrer Immobilie kostenlos durchführen können. Wir halten dies zwar für einen der besseren Tools, bitten Sie aber auch hier zu beachten, dass es nur ein erster Indikator sein sollte.

Die Onlinebewertung auf www.rheingoldimmobilien.de

Wir arbeiten bei unserer Immobilienbewertung mit IWA pro zusammen. Falls uns Informationen fehlen, die wir für eine vernünftige erste Abschätzung benötigen werden wir Sie kurzfristig kontaktieren. Im Kölner Norden und im rechtsrheinischen arbeiten wir mit Kooperationspartnern zusammen, die den dortigen lokalen Markt bestens kennen.