+49 221 - 99 51 99 01  
Your search results

Bewerten von Immobilien

Wie bewerten Sie Immobilien richtig?

Bewerten Sie Ihre Immobilie realistisch?

Bewerten Sie auf Basis der folgenden Aspekte wie z.B.

  • den Kaufpreis muss ich erzielen. Dieser entspricht meinem Kaufpreis zzgl. Investment und Preissteigerung
  • den Betrag benötige ich für meine Traumimmobilie
  • Mein Nachbar hat xy erzielt. dann ist meine Immobilie mindestens 20% mehr Wert.

Warum ist die richtige Bewertung für ihren Erfolg so entscheidend?

  • Empirische Studien zeigen, dass der berechnete Wert nur dann erzielt wird, wenn der Angebotspreis dem berechneten Wert entspricht. Wird höher angesetzt, so steigt die Vermarktungszeit und das erzielte Ergebnis sinkt.
  • Sie möchten nach der Kaufzusage schnell verkaufen? Für Banken bilden realistische Bewertungen / Preisabschätzungen eine solide Basis für die Finanzierung. Wunschpreise erweisen sich hier häufig als unrealistische Seifenblase. Erfährt der Interessent von der Bank, dass der Preis unrealistisch ist, so springt dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit ab. Das Vertrauen in Ihre Immobilie ist untergraben und das gute Bauchgefühl beim Interessenten wie weggeblasen.

Stellen Sie daher sicher, das eine realistische Markt- und Wettbewerbsanalyse die Basis für Ihren Verkauf darstellt.

Immobilien richtig bewerten:
Wo erhalten Sie Immobilienbewertungen?

  1. Bewerten mit Hilfe von Online Bewertungen
  2. Bewerten sie mit Sachverständigengutachten
  3. Bewertungen durch Makler-Markt-und Wettbewerbsanalyse

Möchten sie Ihre Immobilie durch einen Sachverständigen bewerten lassen? Dann treffen Sie mit Rheingold Immobilien die richtige Wahl. Hier werden Bewertungen durch einen  Sachverständigen für die Bewertung unbebauter und bebauter Grundstücke durchgeführt. Entweder durch Herrn Jaap Westermann, beim TÜV Rheinland zertifiziert oder durch einen Sachverständigenkollegen.

Vereinbaren sie einen Bewertungstermin

Rufen sie uns für eine Terminvereinbarung an

0221 – 99 51 99 01

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Angebotspreise als Basis von Immobilienbewertungen

Die Herausforderung bei Angebotspreisen ist es einzuschätzen, auf welche Werte man sich verlassen kann, und bei welchen Vorsicht geboten ist.

Ältere empirische Studien belegen, dass der Angebotspreis im Schnitt 10-30% über den beurkundeten Kaufpreisen lag.

Inzwischen ist die Intransparenz im Markt deutlich größer. Neben Mondpreisen finden Sie auch vermeintlich günstige Angebotspreise im Markt. Diese führen bei richtiger Ausnutzung der Vermarktungsmöglichkeiten meistens zum nachgelagerten Bieterverfahren.

Im Markt können Sie Preisabweichungen von bis zu 35 % in beiden Richtungen erleben.

Woran liegt dies?

(Den Zusammenhang zwischen Angebotspreis und notariellen Kaufpreisen können Sie ansatzweise im Immobilienmarktbericht erkennen. Nicht selten sind die maximalen Angebotspreise höher als der angegebene maximale Verkaufspreis laut Gutachterausschuss)

Strategien am Markt und ihre Folgen

Wählen Sie die richtige Strategien mit der Sie Ihre Immobilie anbieten. Entscheiden Sie sich zwischen den zur Wahl stehenden Strategien:

  1. Bevorzugen Sie die Wunschpreis oder Hochpreisstrategie, für die häufig die Begründung ins Feld geführt wird, dass „ja jemand kommen könnte“
  2. Oder bevorzugen Sie die klassische Maklerstrategie zum Festpreis (bei dem nach gründlicher Bewertung zumeist tatsächlich nur ein minimaler Preisunterschied festzustellen ist.)
  3. Setzen sie auf die unterschiedlichen Formen des Bieterverfahrens? Ob geplant von einem Nullwert oder sich aus der Marktknappheit bei konservativer Preisansetzung ergebend.

Wozu führt dies am Markt?

Untersuchungen haben ergeben, dass die Preise von Immobilien mit der Dauer, die diese am Markt sind, sinken (Ladenhütereffekt).

Richtige Preisansetzungen sorgen hingegen für schnelle Verkäufe und minimale Preisabweichungen.

Lassen Sie Ihre Immobilie objektiv bewerten und gehen Sie auf dieser Basis in den Markt so werden Sie demnach höhere Erlöse erzielen.

Praxiserfahrungen

Die Markterfahrung bei uns und Maklern mit denen wir uns eng austauschen bestätigen, dass es sich bei der ersten Strategie um die riskanteste handelt.

Wie reagieren Sie, wenn Sie sich Immobilien ansehen?

Stellen Sie sich vor eine Immobilie taucht nun schon seit 12 Wochen in den Immobilienportalen auf. Wie reagieren Sie? Sehen Sie sich die Immobilie noch genauer an? Oder winken Sie ab und sagen diese alte Kamelle interessiert mich nicht?

Wird kein Käufer in den ersten drei Wochen gefunden geht es meistens unter dem berechneten Wert. Die Immobilie wird über den Umweg „Ladenhüter“ verkauft und Preissenkungen trüben die ursprüngliche Hoffnung.

Folgen realistischer Angebotspreise

Bei realistischer Bewertung und dabei zum Festpreis angebotenen Objekten liegt keine oder nur eine sehr geringe Abweichung vor.

Bei Häusern oder Wohnungen, die leer waren oder in einem absehbaren Zeitraum leer werden, konnten wir bei realistischer Preissetzung zwischen 2% bis zu 35% Liebhaberzuschläge verwirklichen. D.h erzielten deutlich mehr als berechnet. In den Extremfällen haben dabei die Liebhaber, die ja „mal vorbeikommen können“ Liebhaberwerte geboten bzw. erwartete Preissteigerungen im Immobilienmarkt vorweg genommen. D.h. wir konnten hier kurze Verkaufszeiträume bei hohen Verkaufspreisen feststellen. Entsprechend haben wir uns inzwischen gut auf diese Situation vorbereitet.

Folgen der Hochpreisstrategie

Verfolgen Sie gerne die Hochpreisstrategie im Markt. Nehmen Sie sich dafür die Zeit. Denn Ihre Ausdauer wird natürlich vorausgesetzt. Bei Immobilienangebote die z.T. über 40 Wochen im Markt sind können Sie gut die Preissenkungen beobachten. Vergleichen Sie diese Angebote zudem mit den Maximalerlösen laut Gutachterausschuss, so fällt bei Häusern schon mal schnell auf, dass der zuletzt publizierte Preis immer noch rund 10% über den im Grundstücksmarktbericht genannten Höchstpreis liegt. Keine gute Aussichten für einen Verkauf!

Skizze-'Der-Preis-ist-heiss'

Vereinbaren sie einen Bewertungstermin

Rufen sie uns für eine Terminvereinbarung an

0221 – 99 51 99 01

oder nutzen Sie das Kontaktformular

  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@rheingoldimmobilien.de widerrufen.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Jaap Westermann
  • Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen: