Sicher Immobilie vermieten

Es gibt mehrere Faktoren, die dazu beitragen, dass Sie Ihre Immobilie sicher vermieten:

Neben den harten Fakten sollte auch das Bauchgefühl nicht vernachlässigt werden. Passt der Mieter in die Hausgemeinschaft? Kann man miteinander reden, wenn es mal zu einem Problem kommt? Sich nur auf sein Bauchgefühl zu verlassen, ist übrigens ebenfalls gefährlich. Hat man erst einmal einen unzuverlässigen Mieter, so ist es schwer diesen wieder loszuwerden.

EINBRUCHSSCHUTZ

Vor der Besichtigung gleichen wir die gemachten Angaben zum Wohnort mit dem Personalausweis ab.

Wir wollen wissen, mit wem wir besichtigen.

Neben Individualterminen eine doppelte Absicherung gegen falsche Interessenten.

VORABBESICHTIGUNG VIRTUELL

Nicht erst mit den Sicherheitsmaßnahmen rund um Covid-19 konnten wir den Nutzen von virtuellen Besichtigungen erleben. Interessenten bekommen einen guten ersten Eindruck durch eine virtuelle Besichtigung und dem Exposé. Unnötige Termine können so vermieden werden. Individualtermine werden durch eine viel bessere Vorauswahl realisierbar. Virtuelle Touren ermöglichen damit eine deutlich höhere Wertschätzung und Lebensqualität für alle Beteiligten.

SELBSTAUSKUNFT

In der Selbstauskunft lassen wir uns die wichtigen Informationen der Interessenten schriftlich bestätigen. Hierdurch erhalten wir und die Vermieter einen ersten Eindruck des Mieters und können prüfen, ob die Einkommenssituation zu der angebotenen Immobilie passt.

Dazu sichern wir uns ab, dass wir die Unterlagen im Rahmen des Datenschutzes an die Eigentümer weitergeben dürfen.

UNTERLAGEN DER INTERESSENTEN

Nach der Besichtigung werden die Interessenten gebeten uns bei Interesse die vollständigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen, hierzu zählen Kopien der Personalausweise, Gehaltsnachweise, Schufa Auskünfte und mehr. Dies ermöglicht es uns, einen Abgleich der Anforderungen mit den harten Fakten vorzunehmen.

Sie möchten einen Beratungstermin?

Tel.: 0221 - 99 51 99 01 oder über das Kontaktformular.

Damit die Mietersuche für Vermieter und die bisherigen Mieter ohne zu viele unnötige Termine abläuft, haben wir klare Abläufe etabliert. Die Struktur sorgt dafür, dass die Mietwahrscheinlichkeit bei den Interessenten, die besichtigen sehr hoch ist. Neben den harten Fakten ist es uns wichtig, immer auch einen persönlichen Eindruck der Mieter zu gewinnen. Individualtermine sind daher ein MUSS. Wir organisieren diese so weit wie möglich bequem in Besichtigungsblöcken.

Sie legen die Miete fest. Wir beraten Sie auf Basis unserer Erfahrung, der bisherigen Miete und dem aktuellen Mietspiegel. mehr

Die erste Besichtigung findet online statt. Ausnahmen gibt es nur, wenn uns diese nicht gestattet wurde. Dies bringt Interessenten und denjenigen, die noch in der Immobilie wohnen, viel Zeitersparnis und ermöglicht es nur Individualtermine durchzuführen. Selbstauskünfte geben nach der virtuellen Besichtigung die Möglichkeit einen ersten Eindruck zu gewinnen. So können wir in Absprache mit den Vermietern eine Reihenfolge festlegen, nach der die Besichtigungen erfolgen. Unser Ziel: Wenige, aber zielgerichtete Besichtigungen.

Mit den Mietverträgen vom Haus und Grund Rheinland verfügen wir über aktuelle Mietverträge, denn diese werden sehr regelmäßig aktualisiert und bieten allen Mietparteien damit eine maximale rechtliche Sicherheit.

Wir wissen um die Verantwortung, die wir mit der Mieterauswahl haben. Wir setzen daher alles daran, mögliche Mietnomaden zu verhindern. Neben den harten Fakten aus den Unterlagen der Interessenten kommen noch die weichen Faktoren hinzu. Wir sind überzeugt, dass es im Interesse aller ist, wenn zukünftige Mieter möglichst gut zur Mieterstruktur passen.

Um den Vermögenswert zu sichern, ist es am wichtigsten einen Mieter zu finden, bei dem das Einkommen zur Miete passt. Wie sicher ist es, dass die Miete zukünftig gezahlt werden kann? Die Mieter erhalten eine Liste mit Unterlagen, die wir benötigen. Diese prüfen wir. Für Ihre Auswahl stellen wir Ihnen die Unterlagen derer, die die Immobilie wollen und die nicht bereits bei uns durch die Prüfung gefallen sind, zur Verfügung.

Ob jemand in die Hausgemeinschaft passt, kann man häufig erst nach einer individuellen Besichtigung beurteilen.

Diese hat dabei für beide Seiten einen Nutzen:

Nutzen aus Mietersicht

Der Mieter kann Fragen zur Wohnung stellen und überprüft bei der Besichtigung, ob dies die Immobilie ist, in der man gerne länger wohnen wird.

Nutzen aus Eigentümersicht

Für den Eigentümer prüfen wir nach, ob sich aus dem Gespräch Anhaltspunkte ergeben, warum ein Interessent besonders gut oder eben nicht in eine Hausgemeinschaft passt.

Übrigens: Individuelle Besichtigungen signalisieren auch allen Beteiligten eine höhere Wertschätzung.

Uns ist es wichtig, dass die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem zukünftigen Mieter stimmt. Sie haben daher immer das letzte Wort und können auch noch beim gemeinsamen Mietvertragstermin die Notbremse ziehen, wenn das Bauchgefühl nicht stimmt.

Haben Sie sich für einen Mieter entschieden, der Ihre Immobilie will und sich dies leisten kann, so führen wir einen weitere Sicherheitüberprüfung bei der Demda Mieterauskunftei durch. Damit es nicht zum Taubenschlag kommt, legen wir zudem Mindestmietdauern in den Mietverträgen fest. So gewählt, dass es für die Interessenten akzeptabel ist und Ihnen zumindest eine vernünftige Mindestmietdauer sichert. Die Rheingold Makler-Garantie sichert Sie ab, so es doch zu einem frühzeitigen Vertragsende kommt und eine Neuvermietung erforderlich wird.

In der Selbstauskunft holen wir uns die Genehmigung ab, auch eine Anfrage bei anderen Auskunfteien einzuholen. Haben Sie sich als Eigentümer mit Unterstützung durch unsere Beratung auf einen zukünftigen Mieter festgelegt, so führen wir einen letzten Check bei Demda durch. Kommt hierbei unerwartet noch negatives ans Licht, so kann die Notbremse gezogen werden und die Mietersuche wird fortgesetzt.

In den Mietverträgen nehmen wir eine Mindestmietdauer auf. Unser Ziel ist es, Mieter zu finden, die in die Immobilie passen und an einem längerfristigen Mietverhältnis interessiert sind.

Es gibt dennoch Situationen, bei denen es ratsam ist, einen abgeschlossenen Vertrag früher zu beenden. Dies kann beispielsweise sein, wenn ein Mieter unerwartet beruflich in eine andere Stadt ziehen muss oder aber ein Paar auseinander geht. Falls dies innerhalb von 12 Monaten erfolgt, so übernehmen wir die Nachmieter suche provisionsfrei für den Vermieter. Der Mieter muss dann nur bis zum Mietvertragstermin des neuen Mieters zahlen und alle Seiten können ohne schlechtes Gewissen in den Spiegel gucken.

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin:

Tel.: 0221 - 99 51 99 01 oder über das Kontaktformular.