Köln-Hahnwald

Hahnwald Stadtteilinfos (Stadtbezirk 2 Köln-Rodenkirchen)

Köln-Hahnwald

Der Kölner Stadtteil Hahnwald wurde erst im Jahr 1949 erschlossen. Ausgehend vom Vilenvorort Marienburg wurden hier großzügige Villen auf großen Grundstücken errichtet. Während inzwischen die minimale Grundstückgröße im “neuen” Hahnwald auf 1000 m² reduziert wurde, waren früher Villen auf bis zu 20.000 m² großen Grundstücken keine Seltenheit. Viele der großzügigen Grundstücke sind heute leider geteilt, so dass das Großzügige nicht mehr überall sichtbar wird.

Köln-Hahnwald gehört zum Stadtbezirk Rodenkirchen.

Bezirk Köln-Rodenkirchen – Stadtteil Hahnwald

Sie möchten erfahren wie sich die Immobilienpreise in Hahnwald bewegen? Mit welchen Mietpreisen werden Wohnungen angeboten? Wie haben sich die Angebotspreise in Hahnwald verhalten? Welche Preise wurden tatsächlich beurkundet? Mehr zu den Immobilienpreisen für Wohnungen und Häuser erfahren sie im Immobilien Marktbericht Köln Südwest.

Stammheim Mülheim Holweide Höhenhaus Flittard Dünnwald Dellbrück Buchheim Buchforst Vingst Rath/Heumar Ostheim Neubrück Merheim Kalk Humboldt/Gremberg Höhenberg Brück Zündorf Westhoven Wahnheide Wahn Urbach Porz Poll Lind Libur Langel Grengel Gremberghoven Finkenberg Ensen Elsdorf Eil Worringen Volkhoven/Weiler Seeberg Roggendorf/Thenhoven Pesch Merkenich Lindweiler Heimersdorf Fühlingen Esch/Auweiler Chroweiler Blumenberg Weidenpesch Riehl Nippes Niehl Mauenheim Longerich Bilderstöckchen Vogelsang Ossendorf Neuehrenfeld Ehrenfeld Böcklemünd/Mengenich Bickendorf Widdersdorf Weiden Sülz Müngersdorf Lövenich Lindenthal Klettenberg Junkersdorf Braunsfeld Zollstock Weiß Sürth Rondorf Rodenkirchen Raderthal Raderberg Meschenich Marienburg Immendorf Godorf Hahnwald Bayenthal Deutz Neustadt-Süd Neustadt-Nord Altstadt-Süd Altstadt-Nord Stadtbezirk Mülheim Stadtbezirk Kalk Stadtbezirk Porz Stadtbezirk Chrorweiler Stadtbezirk Nippes Stadtbezirk Ehrenfeld Stadtbezirk Rodenkirchen Stadtbezirk Innenstadt Stadtbezirk Lindenthal

Steckbrief Köln-Hahnwald

Stadtbild

Charakteristisch für die städtebauliche Anlage sind unter anderen die Grundstücksgrößen von ursprünglich mindestens 2000 m², die Raum für ausgedehnte Gartenanlagen und großzügige Villen bieten. Inzwischen auf auf 1000 m² reduziert, wird dies durch Teilungserklärungen heute zum Teil noch weiter unterboten.

Verkehrsanbindung

Der Hahnwald ist vornehmlich auf PKW ausgelegt.


Einkaufen

Umliegend zum Hahnwald finden sich verschiedene Supermärkte (u.a. LIDL, Edeka, Metro). Zudem kann auf die Infrastruktur in Rodenkirchen, Sürth und Godorf zurückgegrifeen werden.

Natur

Durch die großen parkähnlichen Grundstücke ein grüner Stadtteil. Spaziergängeerfolgen aber eher ausserhalb. Es sei denn, man möchte den Sicherheitsdienst kennenlernen.

Freizeitwert

In den benachbarten Stadtteilen findet man alles was das Herz begehrt.

Bildung

Der Hahnwald ist ein wohnort, für Kultur und Bildung fährt man in die Innenstadt oder den benachbarten Stadtteilen.

Fazit

Nicht mehr ganz so Elitär wie es mal war, dennoch findet man noch die parkähnlichen Grundstücke und großzügige Villen. 1992 aufgrund des geringen Anteils der Sozialhilfeempfänger (0,2% oder 4 Personen) noch der reichste Ort Deutschlands gehört der Stadtteil zwar Deutschlandweit nicht mehr zu den Top 10. Auf Köln bezogen aber immer noch mit Marienburg zu den bevorzugten Stadtteilen wenn man royal wohnen möchte.

Immobilienmarktzahlen Köln-Hahnwald

Durchschnitt Mietwohnungen
1-59m2
k.A.
60-1192
13,21 €
> 1202
13,13 €
ETW Bestand Öffentliche Angebote
Anzahl
1
von-bis
7.313 €
Durchschnitt
7.313 €
ETW (beurkundet inkl. Neubau)
Anzahl
k.A.
von-bis
k.A.
Durchschnitt
k.A.
Häuser Bestand Öffentliche Angebote
Anzahl
13
von-bis
4.773 € - 11.511 €
Durchschnitt
7.651 €
freistehende Häuser (beurkundet)
Anzahl
<3
von-bis
k.A.
Durchschnitt
k.A.
REH, RMH, DH (beurkundet)
Anzahl
<3
von-bis
k.A.
Durchschnitt
k.A.

Daten aus dem dem aktuellen Immobilienmarktbericht von Rheingold Immobilien für Köln